OP Stories

×Categories

Handwerkskunst

Herbst 2021 Edition I: Geschaffen für den OP-Connaisseur

9 Min. Lesezeit

Die neueste Kollektion von Oliver Peoples ist eine Ode an unsere beliebtesten Gestelle, die für den modernen Brillenträger aufgerüstet wurden und stellt auch neue Modelle vor.

Die Herbst 2021-Kollektion ist für den Oliver Peoples-Kenner gemacht. Es ist eine Saison, die sich auf die grundsätzliche Ästhetik der Marke bezieht und gleichzeitig neue Wege findet, beliebte Formen und zeitlose Farben herauszufordern. Die Kollektion ehrt die Modelle, die sich einen Namen gemacht haben, gibt aber auch neuen Gestellen Raum.

Boudreau L.A. erhält durch neue Farben ein neues Leben. Hier in Bark abgebildet.

Das Modell ist an der in New York lebenden Fotografin Jessi Frederick zu sehen.

Zum ersten Mal ist Boudreau L.A. auch mit einem verspiegelten Farbverlauf erhältlich.

Ein Highlight der Saison: eine neue Variante von unserer Riley. Zum ersten Mal gibt es diesen Bestseller mit Sehstärke auch als Sonnenbrille. Riley ist bekannt für ihre unverwechselbare Schlichtheit und auch das Sonnenbrillenmodell Riley Sun wird dieser Ästhetik gerecht. Mit beliebten Farbkombinationen wie Buff Green C und 362 Horn, ist Riley Sun analog zum Original mit Sehstärke ganz im Oliver-Peoples-Stil gehalten. Passend dazu bietet die Saison brandneue Farben von Boudreau L.A. und Finley Esq. Sun. Boudreau L.A. war bereits vor dieser Saison ein zeitloses, dickes Acetat-Modell mit Kultcharakter. Das Modell mit neuen verspiegelten Verlaufsgläsern oder einer Bark-Acetat-Option mit G-15-Gläsern wurde auf innovative Weise aufgefrischt. Passend zu diesem Look: die Finley Esq. Riley Sun ist neben Black Diamond-Acetat auch in Bark mit einem Steal-Verlaufsglas erhältlich und sorgt für ein Vintage-inspiriertes Design, das sich elegant und raffiniert anfühlt.

Finley Esq. Sun erhält im neuen Black Diamond Steal mit Farbverlauf frischen Pepp.

Inspiriert von Hollywoods Glamour, strahlt Zarene mühelose Raffinesse aus.

Neben diesen legendären Modellen wird die Kategorie der Sonnenbrillen um die Zarene erweitert. Das Modell besteht aus einem raffinierten, dicken Acetat-Gestell, das sich durch seine übergroße Glasform auszeichnet. Das rückseitig abgeschrägte Zarene-Detail prägt das Gesamtbild spürbar.

Für ein kühnes, feminines Design verfügt Gwinn über einen nach oben geschwungenen oberen Rand.

Die Cayson wird mit Gläsern in verwaschener Optik für eine einzigartige, modebewusste Ästhetik angeboten.

YTB, ein neu aufgelegtes Acetat aus dem Oliver Peoples-Archiv, ist auf der Cayson zu sehen.

Für die Kollektion wurden fünf neue Modelle mit Sehstärke entworfen. Zu dieser Saison gehören auch die Modelle Cayson und Gwinn. Cayson hat ein einzigartiges Design mit einer prägnanten Gestellfront, die mit einer dünnen Oberkante kombiniert wird. Das Modell wird in zeitlosen Oliver Peoples-Acetaten sowie mit klaren und leicht verwaschenen Gläsern angeboten. Zu erwähnen ist, dass Cayson einen neuen, maßgeschneiderten Kerndraht enthält, der vom traditionellen Oliver Peoples-Gestell MP-2 inspiriert ist. Für einen femininen Look ist Gwinn mit kühnem Acetat und einem ausgeprägten, nach oben geschwungenen Detail am oberen Rand versehen. Mit ihrer übergroßen Glasform setzt die Brille ein Statement und strahlt mühelosen Glamour aus.

Reiland und Kesten vereinen eine vom Vintage-Stil inspirierte Ästhetik mit modernem Design.

Die Modelle Kesten und Reiland, die mehr auf eine Vintage-Ästhetik ausgerichtet sind, vervollständigen die neue Brillen-Auswahl mit Sehstärke. Kesten ist eine Kunststoff-Metall-Brille mit einer rechteckigen Form und einer dünnen Acetat-Stirnstange. Mit ihrem modernen, leichten Design und den zeitlosen Details wirkt sie wie ein OP-Klassiker. Reiland bietet eine ähnliche Ästhetik, aber mit einer abgerundeten Form. Das Gestell ist in traditionellen Farben wie 362 Horn, Raintree und Bordeaux, sowie in handgefertigten Metallen mit gebürsteter, antiker und matter Optik verfügbar. Insgesamt ist Herbst 2021 sehr ausgeglichen; ähnlich, wie man seinen Kleiderschrank bestücken würde. Die Kollektion ist eine Mischung aus der Auswahl des Modells, das am besten gefällt, und der Erkenntnis, dass es perfekt passt; so sehr, dass es sich lohnt, es in mehreren Farbvarianten zu kaufen und regelmäßig zu tragen. Es lohnt sich jedoch, nicht nur bei einem Modell zu bleiben, sondern sich auch von neuen Looks inspirieren und begeistern zu lassen.

FOTOS: Jessi Frederick

Style in dem Artikel: